Justu & Jet – BubbleSoccer in Filderstadt

Wer heute keinen Muskelkater hat hat irgendetwas falsch gemacht!Autor

Das gilt zumindest für die 16 KjGler aus Jugendstufe und JET, die sich gestern zusammengetan haben, um gemeinsam eine Runde BubbleSoccer in der Hall of Soccer in Filderstadt zu spielen.

Nun mag der ein oder andere meinen,

Von diesem Rumgeeiere würde man keinen Muskelkater bekommen!Der ein oder andere

 Diese Aussage wäre falsch.

Nicht dass Fußballspielen an sich schon schweißtreibend genug wäre! Mehrere Minuten in den durchsichtigen Gummibällen zu verbringen ist nicht nur sehr warm, auch den Sauerstoff gilt es sich einzuteilen, denn das Loch an der oberen Öffnung lässt nur begrenzt Sauerstoff an den Träger / die Trägerin. Zudem sind die Kugeln auch gar nicht sooo leicht.

Warum steigt man dann überhaupt da rein?Skeptischer Außenstehender

fragt sich dann sicher ein skeptischer Außenstehender.

Die Antwort darauf ist einfach. Die elastische Gummikugel verringert das Verletzungsrisiko bei etwaigen Stürzen auf ein Minimum. Außerdem erlaubt sie dem Träger / der Trägerin (mit dem entsprechenden Anlauf), Gegenspieler im näheren Umfeld aus dem Weg zum Tor zu pumpen.

 

Das gibt dem Spiel natürlich ein ganz neues Spielprinzip. Es ist schwieriger, den Ball durch die etwas milchigen Gummikugeln zu sehen. Fouls gibt es quasi nicht, wenn sich alle an die wenigen Regeln halten (keiner wird beim Aufstehen oder von hinten umgeschmissen!). Zudem können sich (wohl aus Platzgründen) nur 8 Spieler gleichzeitig im Spielfeld aufhalten. 

Weil es die Spieleranzahl erlaubte, machten wir auch je ein kurzes Spiel Mädels gegen Mädels bzw. Jungs gegen Jungs.
So konnten wir den Vormittag also mit einer tollen Partie BubbleSoccer verbringen, bei der jeder zu seinem Spaß kam und sich keiner verletzte.

Und bei so einem herrlichen Wetter geht ihr in die Halle, anstatt die Sonne zu genießen?Faulpelz

Das ist so nicht richtig. Nach der sportlichen Betätigung in der Halle und unserer Rückkunft in Stammheim ließen wir es uns nicht nehmen, uns noch ein leckeres Eis in der Stammheimer Eisdiele zu genehmigen!
Das hatten wir uns auch wirklich verdient ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.